Produkte

Wiege-Dosierrohrförderschnecke W-D-RFS

das völlig geschlossene System

Technische Daten:
Fördergut: Schüttgüter
Förderleistung: 1 t/h bis 200 t/h
Schneckendrehzahl: abhängig vom Sollwert und vom Schüttgewicht
Schneckendurchmesser: 100 mm bis 600 mm
Schüttgewicht: 500 kg/m³ – 4000 kg/m³
Körnung: staubförmig bis feinkörnig, granuliert
Steigung: horizontal
Regelbereich: 1:10 (erweiterbar bis 1:50 mit Geberrückführung)
ATEX: Ausführungen verfügbar
Genauigkeit: ± 3%

Kundenspezifische Sonderlösungen bei Bedarf verfügbar!

Eine Alternative für die Verwiegung und Dosierung von feinkörnigen bis staubförmigen Schüttgütern in völlig geschlossener Bauweise ist die Wiege-Dosierrohrförderschnecke. Die Beschickung der Wiege- und Dosierrohrförderschnecke erfolgt mittels einer Dosierzellenradschleuse oder einer Dosierschnecke. Über ein Festlager auf der Aufgabeseite und über die Kraftaufnehmerlagerung auf der Abwurfseite werden Einflüsse von der Materialübergabe kompensiert. Die Schnecken können auf Anfrage auch aus verschleißfestem Material wie Hardox ausgeführt werden.
Die von KUKLA gelieferte Wiegeschnecke ist mit einer Prüfgewichtseinrichtung ausgestattet, welche eine einfache und schnelle Kontrolle der Wiegegenauigkeit innerhalb weniger Minuten erlaubt. Diese Type ist auch für Produkte mit hohen Temperaturen einsetzbar.

Wesentliche Vorteile
• Prüfgewicht zum einfachen Überprüfen der Wiegegenauigkeit
• vollkommen geschlossenes System
• vielseitig einsetzbar
• minimaler Wartungsaufwand

Voraussetzung
• stabile, schwingungsfreie Unterkonstruktion

Einsatzbereiche:
  • Baustoff und Mineralien

  • Gips

  • Zement

  • Chemie

  • Kohle

  • Lebensmittel

  • Futtermittel

geben Sie eine Suchbegriff ein