Produkte

Dosierbandwaagen

mit eigenem Förderband und Antrieb

Dosierbandwaagen werden zur gravimetrischen Dosierung von unterschiedlichsten Materialien verwendet. Zur Regelung der Bandgeschwindigkeit werden Drehstromantriebe mit Frequenzumrichtern eingesetzt. Abhängig vom Sollwert und von der Bandbeladung wird die Bandgeschwindigkeit so geregelt, dass die Dosierleistung genau dem vorgegebenen Sollwert entspricht.

Die einfachste Form ist die Dosierbandwaage zum direkten Bunkerabzug. Bei speziellen Materialien kommen Dosiergeräte wie Zellenradschleusen, Dosierschnecken, Dosierwalzen, usw., die vor der Dosierbandwaage angeordnet sind und mit der Dosierbandwaage in Blockregelung betrieben werden, zur Anwendung.

Je nach Art des Schüttgutes werden Dosierbandwaagen in den Ausführungen „offen“ E-DBW-A, wahlweise mit abgedecktem Förderkanal oder völlig geschlossen, und staubdicht E-DBW-H oder mit integrierter Zellenradschleuse E-DBW-A (H)-I, zum Einsatz gebracht.

  • Gurtbreite von 200 bis 5000 mm

  • Achsabstand ab 1500 mm

Dosierbandwaagen_01

Dosierbandwaage E-DBW-A

mit eigenem Förderband und Antrieb, in offener Ausführung
oder wahlweise mit abgedecktem Förderkanal

Technische Daten:
Fördergut: Schüttgüter
Förderleistung: 0,1 t/h – 6000 t/h
Bandgeschwindigkeit: abhängig vom Sollwert und von der Bandbelastung
Bandbreite: 300 mm – 2400 mm
Schüttgewicht: 100 kg/m³ – 4000 kg/m³
Körnung: feinkörnig – grobkörnig
Bandneigung: horizontal bis 8 Grad ansteigend oder abfallend
Regelbereich: 1:10 (erweiterbar bis 1:50 mit Geberrückführung)
ATEX: Ausführungen verfügbar
Genauigkeit: ± 0,5%

Kundenspezifische Sonderlösungen bei Bedarf verfügbar!

Der klassische Einsatzbereich liegt im mittleren bis hohen Förderleistungsbereich zum kontinuierlichen Dosieren von feinen bis grobkörnigen Schüttgütern. Je nach Art des Schüttgutes kommt die Dosierbandwaage E-DBW-A in „offener“ Ausführung oder mit abgedecktem Förderkanal zum Einsatz. KUKLA-Dosierbandwaagen sind auf einem massiven Stahlrahmen aufgebaut, um die notwendige Stabilität für eine hochgenaue Messung gewährleisten zu können. Jede Standard-Waage von KUKLA ist mit einer Prüfgewichtseinrichtung ausgestattet, diese ermöglicht eine einfache und schnelle Kontrolle der Wiegegenauigkeit innerhalb weniger Minuten. Eine integrierte, gewichtsbelastete Bandlenk- und Spanneinrichtung gewährleistet eine hohe Genauigkeit und hohe Zuverlässigkeit.

Wesentliche Vorteile
• Prüfgewicht zum einfachen Überprüfen der Wiegegenauigkeit
• integrierte Bandlenk- und Spanneinrichtung
• vielseitig einsetzbar
• minimaler Wartungsaufwand

Voraussetzung
• stabile, schwingungsfreie Unterkonstruktion

Einsatzbereiche:
  • Baustoff und Mineralien

  • Gips

  • Zement

  • Stahl

  • Chemie

  • Abfallwirtschaft

  • Kohle

  • Kunststoffe

  • Lebensmittel

  • Futtermittel

Dosierbandwaage E-DBW-H

mit eigenem Förderband und Antrieb, in vollkommen
geschlossener Ausführung

Technische Daten:
Fördergut: Schüttgüter
Förderleistung: 0,1 t/h bis 6000 t/h
Bandgeschwindigkeit: abhängig vom Sollwert und von der Bandbelastung
Bandbreite: 300 mm – bis 2000 mm
Schüttgewicht: 100 kg/m³ – 4000 kg/m³
Körnung: staubförmig bis grobkörnig
Bandneigung: horizontal bis 8 Grad ansteigend oder abfallend
Regelbereich: 1:10 (erweiterbar bis 1:50 mit Geberrückführung)
ATEX: Ausführungen verfügbar
Genauigkeit: ± 0,5%

Kundenspezifische Sonderlösungen bei Bedarf verfügbar!

Der klassische Einsatzbereich liegt im mittleren bis hohen Förderleistungsbereich zum kontinuierlichen Dosieren von feinen bis grobkörnigen Schüttgütern. Die Dosierbandwaage der Serie E-DBW-H ist völlig geschlossen und staubdicht. Bei speziellen Materialien kommen Dosiergeräte wie Zellenradschleusen, Dosierschnecken, Dosierwalzen, usw. die vor der Dosierbandwaage angeordnet sind und mit der Dosierbandwaage in Blockregelung betrieben werden, zur Anwendung. KUKLA Dosierbandwaagen sind auf einem massiven Stahlrahmen aufgebaut, um die notwendige Stabilität für eine hochgenaue Messung gewährleisten zu können. Jede Standard-Waage von KUKLA ist mit einer Prüfgewichtseinrichtung ausgestattet, welche eine einfache und schnelle Kontrolle der Wiegegenauigkeit innerhalb weniger Minuten ermöglicht. Eine integrierte, gewichtsbelastete Bandlenk- und Spanneinrichtung gewährleistet eine hohe Genauigkeit und hohe Zuverlässigkeit.

Wesentliche Vorteile
• Prüfgewicht zum einfachen Überprüfen der Wiegegenauigkeit
• integrierte Bandlenk- und Spanneinrichtung
• vielseitig einsetzbar
• völlig geschlossenes System
• minimaler Wartungsaufwand

Voraussetzung
• stabile, schwingungsfreie Unterkonstruktion

Einsatzbereiche:
  • Baustoff und Mineralien

  • Gips

  • Zement

  • Stahl

  • Chemie

  • Abfallwirtschaft

  • Kohle

  • Kunststoffe

  • Lebensmittel

  • Futtermittel

Platten-Dosierbandwaage  E-DBW-P

für extreme Beanspruchung

Technische Daten:
Fördergut: Schüttgüter
Förderleistung: 0,1 t/h – 1000 t/h
Bandgeschwindigkeit: abhängig vom Sollwert und von der Bandbelastung
Bandbreite: 300 mm – 2000 mm
Schüttgewicht: 500 kg/m³ – 4000 kg/m³
Körnung: feinkörnig bis grobkörnig
Bandneigung: horizontal
Regelbereich: 1:10 (erweiterbar bis 1:50 mit Geberrückführung)
Genauigkeit: ± 0,5 – 2,0 %

Kundenspezifische Sonderlösungen bei Bedarf verfügbar!

Handelsübliche Gummifördergurte sind bei Schüttgütern mit sehr hohen Temperaturen nicht mehr einsetzbar. Für diese Temperaturbereiche werden KUKLA-Platten-Dosierbandwaagen eingesetzt. Auch dort wo große Bunkerquerschnitte zum Austragen des Materials notwendig sind und der Verschleiß eines Gummiförderbandes zu hoch ist, werden Platten-Dosierbandwaagen verwendet. Bei dieser Waagentype liegt das Material auf robusten Metallplatten. Es war eine große Herausforderung für unsere Ingenieure, eine hochempfindliche Messtechnik zu integrieren. Dies ist in weltweit einzigartiger Weise gelungen. Der klassische Einsatzbereich liegt in der Zement-, Magnesit- und Stahlindustrie, und im mittleren bis hohen Förderleistungsbereich zum kontinuierlichen Erfassen oder Dosieren von körnigen Schüttgütern. Eine integrierte, pneumatische Bandlenkeinrichtung gewährleistet eine hohe Zuverlässigkeit.

Wesentliche Vorteile
• Prüfgewicht zum einfachen Überprüfen der Wiegegenauigkeit
• integrierte Bandlenkeinrichtung
• minimaler Wartungsaufwand
• für hohen Temperaturen geeignet

Voraussetzung
• stabile, schwingungsfreie Unterkonstruktion

Einsatzbereiche:
  • Baustoff und Mineralien

  • Gips

  • Zement

  • Stahl

  • Kohle

Dosierbandwaage für Sonderbrennstoffe E-DBW-A (H)

Technische Daten:
Fördergut: alternative Brennstoffe (RDF)
Förderleistung: 1000 kg/h – 50000 kg/h
Bandgeschwindigkeit: abhängig vom Sollwert und von der Bandbelastung
Bandbreite: 800 mm – 2400 mm
Schüttgewicht: 50 kg/m³ – 1000 kg/m³
Körnung: feinkörnig bis grobkörnig
Bandneigung: horizontal bis 8 Grad ansteigend oder abfallend
Regelbereich:  1:10 (erweiterbar bis 1:50 mit Geberrückführung)
ATEX: Ausführungen verfügbar
Genauigkeit: ± 0,5 % – 1,0%

Kundenspezifische Sonderlösungen bei Bedarf verfügbar!

Dosierbandwaagen für Sonderbrennstoffe werden zur kontinuierlichen Beschickung von Zementöfen oder Verbrennungskesseln mit alternativen Brennstoffen eingesetzt. Bei Anwendungen von staubigen Schüttgütern und Systemen, bei denen ein völliger Luftabschluss notwendig ist, kommen geschlossene Waagen der E-DBW-H-Serie zum Einsatz. Alternative Brennstoffe werden oft im ungereinigten Zustand angeliefert, sind aus diesem Grund klebrig, schwer zu fördern und haben meist eine sehr unterschiedliche Materialgröße. Um diese Materialeigenschaften zu beherrschen, hat KUKLA eine eigene Austragseinrichtung mit exzenterbewegtem Blech entwickelt, damit eine homogene Bandbelegung erreicht wird.
Auf Kundenwunsch ist eine automatische Trogbodenreinigung verfügbar. KUKLA-Dosierbandwaagen sind auf einem massiven Stahlrahmen aufgebaut, um die notwendige Stabilität für eine hochgenaue Messung gewährleisten zu können. Jede Standard-Waage von KUKLA ist mit einer Prüfgewichtseinrichtung ausgestattet, diese ermöglicht eine einfache und schnelle Kontrolle der Wiegegenauigkeit innerhalb weniger Minuten. Eine integrierte, gewichtsbelastete Bandlenk- und Spanneinrichtung gewährleistet eine hohe Genauigkeit und hohe Zuverlässigkeit.

Wesentliche Vorteile
• Prüfgewicht zum einfachen Überprüfen der Wiegegenauigkeit
• integrierte Bandlenk- und Spanneinrichtung
• vielseitig einsetzbar
• minimaler Wartungsaufwand

Voraussetzung
• stabile, schwingungsfreie Unterkonstruktion

Einsatzbereiche:
  • Zement

  • Kraftwerke

  • Zulieferanten von Kraftwerken

  • Abfallwirtschaft

Glasfaserdosierung GFD

Klein-Dosierbandwaage in vollkommen geschlossener
Ausführung für geschnittene Glasfaser

Technische Daten:
Fördergut: geschnittene Glasfasern
Förderleistung: 5 kg/h bis 3000kg/h
Bandgeschwindigkeit: abhängig vom Sollwert und von der Bandbelastung
Bandbreite: 300 mm – 800 mm
Schüttgewicht: 300 kg/m³ – 1500 kg/m³
Faserlänge: 5 mm – 21 mm
Bandneigung: horizontal bis 8 Grad ansteigend oder abfallend
Regelbereich: 1:10 (erweiterbar bis 1:50 mit Geberrückführung)
ATEX: Ausführungen verfügbar
Genauigkeit: ± 1,0%

Kundenspezifische Sonderlösungen bei Bedarf verfügbar!

KUKLA entwickelte ganz speziell ein Wiege- und Dosiersystem für geschnittene Glasfaser. Anwendung findet diese Dosierbandwaage vor allem in der Herstellung von Gipskartonplatten und überall dort, wo geschnittene Glasfasern eingesetzt werden. Durch mehrere Wiegesysteme, eine spezielle Rückkämmung und eine spezielle Abkämmung werden die geschnittenen Glasfasern exakt dem Prozess zugeführt. Sämtliche Wiege-, Dosier- und Regelfunktionen werden von einer KUKLA-Wiegeelektronik durchgeführt. Ein vorgeschaltetes Austraggerät (ASG) dient zur Vordosierung der Glasfaser, welche direkt aus einem Big-Bag abgezogen werden kann. Jede Standard-Waage von KUKLA ist mit einer Prüfgewichtseinrichtung ausgestattet, welche eine einfache und schnelle Kontrolle der Wiegegenauigkeit innerhalb weniger Minuten ermöglicht. Eine integrierte, gewichtsbelastete Bandlenk- und Spanneinrichtung gewährleistet eine hohe Genauigkeit und hohe Zuverlässigkeit.

Wesentliche Vorteile
• Prüfgewicht zum einfachen Überprüfen der Wiegegenauigkeit
• integrierte Bandlenk- und Spanneinrichtung
• völlig geschlossenes System
• minimaler Wartungsaufwand
• materialschonend

Voraussetzung
• stabile, schwingungsfreie Unterkonstruktion

Einsatzbereiche:
  • Gips

  • Baustoffe

  • Zement

  • Chemie

  • Kunststoffe

Klein-Dosierbandwaage E-K-DBW-A, (H)

für kleine Förderleistungen

Technische Daten:
Fördergut: Schüttgüter
Förderleistung: 100 kg/h bis 10000 kg/h
Bandgeschwindigkeit: abhängig vom Sollwert und von der Bandbelastung
Bandbreite: 300 mm – 1200 mm
Schüttgewicht: 400 kg/m³ – 2000 kg/m³
Körnung: staubförmig bis feinkörnig
Bandneigung: horizontal bis 8 Grad ansteigend oder abfallend
Regelbereich: 1:10 (erweiterbar bis 1:50 mit Geberrückführung)
ATEX: Ausführungen verfügbar
Genauigkeit: ± 0,5 – 1,0%

Kundenspezifische Sonderlösungen bei Bedarf verfügbar!

Sind Schüttgüter im niedrigen Förderleistungsbereich zu dosieren, kommt die KUKLA-Klein-Dosierbandwaage zum Einsatz. Die Bauart ist ähnlich jener der großen Schwestern E-DBW-A oder E-DBW-H, nur etwas kompakter konstruiert. Der klassische Einsatzbereich liegt im niedrigen bis mittleren Förderleistungsbereich für feine und feinkörnige Schüttgüter vor allem in der chemischen Industrie und überall, wo kleinere Förderleistungen für Dosierprozesse erforderlich sind.
Die Klein-Dosierbandwaagen sind in offener Bauform E-K-DBW-A mit oder ohne abgedecktem Förderkanal, oder in geschlossener Bauform E-K-DBW-H, lieferbar.
Klein-Dosierbandwaagen können selbstverständlich auch mit Dosierzellenradschleusen ausgestattet werden.
Jede Standard-Waage von KUKLA ist mit einer Prüfgewichtseinrichtung ausgestattet, diese ermöglicht eine einfache und schnelle Kontrolle der Wiegegenauigkeit innerhalb weniger Minuten. Eine integrierte, gewichtsbelastete Bandlenk- und Spanneinrichtung gewährleistet eine hohe Genauigkeit und hohe Zuverlässigkeit.

Wesentliche Vorteile
• Prüfgewicht zum einfachen Überprüfen der Wiegegenauigkeit
• integrierte Bandlenk- und Spanneinrichtung
• vielseitig einsetzbar
• minimaler Wartungsaufwand

Voraussetzung
• stabile, schwingungsfreie Unterkonstruktion

Einsatzbereiche:
  • Baustoff und Mineralien

  • Gips

  • Zement

  • Chemie

  • Kunststoffe

  • Lebensmittel

  • Futtermittel

geben Sie eine Suchbegriff ein